Kanzlei Kunke

"Ihr zuverlässiger Partner im Datenschutz"

Expertise

Auskunftsansprüche, Bußgeldverfahren, Abmahnungen wegen fehlerhafter Datenschutzerklärung, Auftragsverarbeitungsverträge……

In allen Datenschutzfragen und angrenzenden Gebieten begleiten und beraten wir Sie gern!

Mehr erfahren

Datenschutzbeauftragter

Als externer und TÜV-zertifizierter Datenschutzbeauftragter stehen wir Ihrem Unternehmen gerne unterstützend zur Seite. Wir entwickeln Ihr Datenschutzkonzept und stellen eine reibunglose Umsetzung sicher.

Wir erstellen Datenschutzerklärungen, Verzeichnisse für die Datenverarbeitungstätigkeit, Datenschutzfolgeabschätzungen, beraten Sie zur neuen DSGVO und schulen Ihre Mitarbeiter.

Mehr erfahren

Mitgliedschaften:


Ihre Kanzlei in Datenschutzfragen

Rechtsanwalt Kunke

Rechtsanwalt Christopher Kunke ist im Datenschutzrecht und in den angrenzenden Rechtsgebieten seit Beginn seines beruflichen Werdegangs umfassend tätig.
Er bildet Datenschutzbeauftragte im Rahmen von Seminaren beim TÜV aus und ist selbst als zertifizierter Datenschutzbeauftragter für verschiedene Unternehmen aktiv.

Mehr erfahren

Kosten

Unsere Beratungsleistungen bieten wir nach fairen Pauschalvereinbarungen oder auf Stundenhonorarbasis an.
Bei außergerichtlicher und gerichtlicher Interessenvertretung ist eine Abrechnung nach Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) möglich.
Kontaktieren Sie uns gerne für ein Angebot.

Kontakt

Die neue DSGVO

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bildet die Grundlage der europaweiten Datenschutzreform. Als europäische Verordnung geht sie den nationalen Bestimmungen vor und tritt ab dem 25. Mai 2018 in Kraft. Allerdings erlaubt die Verordnung den Mitgliedstaaten ergänzend, nationale Regelungen zu treffen. Der deutsche Gesetzgeber macht von dieser Möglichkeit im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) umfassend Gebrauch. Etwa ist gemäß § 38 Abs. 1 Satz 1 BDSG ein Datenschutzbeauftragter auch dann zu benennen, wenn regelmäßig mindestens zehn Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind.

Abmahnung

Wie die vergangenen Jahre gezeigt haben, löst jede neue gesetzliche Verpflichtung für Webseitenbetreiber Abmahnungen durch Abmahnverbände aus. Viele dieser Verbände sind dafür bekannt eine große Anzahl von Abmahnungen in regelrechten Wellen zu versenden. Auch die Änderung durch die neue DSGVO wird hiervon keine Ausnahme bleiben. Im Hinblick auf den bisher einschlägigen § 13 Telemediengesetz (TMG) wurde in der Rechtsprechung regelmäßig eine fehlerhafte oder fehlende Datenschutzerklärung als abmahnfähiger Wettbewerbsverstoß qualifiziert.

Mehr erfahren

 

Datenschutz

Kompetent

Professionell