Externer DSB

Ist ein Datenschutzbeauftragter erforderlich?

Wir BDSG und DSGVO geben vor, wann die Geschäftsleitung verpflichtet ist, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Eine Bestellung ist vorgeschrieben, wenn:

  1. zehn Personen sich ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigen
  2. das Kerngeschäft in Verarbeitungsvorgängen besteht
  3. “besondere personenbezogene Daten” erhoben werden

Zu den personenbezogenen Daten zählen auch solche Daten, aus denen man indirekt Rückschlüsse auf die Person ziehen kann. Beispielsweise fallen hierunter Webanalysedaten, welche die IP-Adresse des Nutzers enthalten. Google oder Facebook holen solche Daten automatisch ein. Theoretisch ist es mit diesen Daten möglich einen Computerstandort zu bestimmen. Dafür ist es ausreichend, dass der Nutzer die Webseite lediglich aufruft. Praktisch treffen die Pflichten der DSGVO damit fast jeden Betreiber einer Internetseite.


Unsere Leistungen als externer Datenschutzbeauftragter

Als externer zertifizierten Datenschutzbeauftragter (TÜV) sorgen wir für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften und entwickeln mit Ihnen ein maßgeschneidertes Datenschutzkonzept.

Wir entwerfen und erstellen:

  • Verzeichnisse für Datenverarbeitungstätigkeit
  • Prozesshandbücher
  • Folgeabschätzungen